Oh Herr gib die Ewige Ruhe (Sterbefälle in unseren Pfarreien)

Grüß Gott

und herzlich Willkommen auf der Homepage unserer Pfarreiengemeinschaft
St. Vitus Au in der Hallertau und St. Bartholomäus Osterwaal.

01 pfarrkirche st vitus 2017 480pxPfarrkirche St. Vitus Au in der Hallertau (2017)

Die Pfarrei St. Vitus ist in der Marktgemeinde Au in der Hallertau beheimatet. Dort wo der Hopfen wächst, die hügelige Landschaft zum Verweilen einlädt, zeigt sich in der Mitte des Ortes eine prächtige Pfarrkirche, bestehend aus original barocken Teilen, sowie neubarocken und Jugendstilelementen aus der Zeit um 1900. Auf dem Hochaltar ist der Kirchenpatron St. Vitus zwischen seinen Pflegeeltern Crescentia und Modestus dargestellt. Die jetzige Pfarrkirche wurde 1688/89 erbaut, urkundlich erwähnt wurde die Pfarrei bereits 1104.
Zur Pfarrei St. Vitus gehören noch mehrere Filialkirchen, die ebenfalls sehr sehenswert und einmalig sind. Au in der Hallertau gehört politisch zum Landkreis Freising, kirchlich zum Bistum Regensburg.

 

 

 

01 pfarrkirche st bartholomaeus 2017 480pxPfarrkirche St. Bartholomäus Osterwaal (2017)

Die Pfarrei St. Bartholomäus in Osterwaal bildet gemeinsam mit der Pfarrei St. Vitus eine Pfarreiengemeinschaft. Die Kirche zeigt romanische, spätgotische und barocke Elemente. Neben dieser wunderschön restaurierten und einladenden Kirche kann die Pfarrei mit einer kleinen Wallfahrtskirche im nahegelegenen Wald beeindrucken. Die "Maria Hilf" - Kapelle ist Anziehungspunkt für alle Gläubigen, besonders im Mai, wenn im Freien die sonntäglichen Maiandachten stattfinden. Auch die Hallertauer Nachtwallfahrt lässt viele Pilger zur wunderschön gelegenen Kapelle mitten im Wald kommen. Die Wallfahrt begründet sich auf eine wundersame Heilung.

 

Ein großer Dank für den Dienst im Pfarrgemeinderat

Am Ende des Sonntagsgottesdienstes am 19. Juni gab es Grund Danke zu sagen: Pfarrer Clemens Voss und Pfarrgemeinderatssprecherin Resi Grünberger dankten Karoline Spring, Hanni Zierer und Monika Langenegger für ihr Engagment im Pfarrgemeinderat.

Hanni Zierer kann auf einige Wahlperioden im Pfarrgemeinderat zurückblicken und hat sich in vielen Bereichen im Pfarreileben tatkräftig engagiert. In den vergangenen Jahren kristalisierte sich hier vor allem die Seniorenarbeit als besonderes Charisma ihrerseits hervor. Hier engagiert sie sich nach wie vor mit viel Herzblut.

Auch Monika Langenegger engagierte sich über viele Jahre hinweg im Pfarrgemeinderat und war zuletzt stellvertretende Sprecherin. Wie wichtig die vielfältigen Talente der Mitglieder für das Pfarreileben sind, zeigte sie durch die federführende Organisation der letzten Pfarrgemeinderatswahl und das Know-How, das sie dafür einbrachte.

Ebenso dankgesagt wurde Karoline Spring. Sie brachte Ideen und ihre Hilfe in den vergangenen vier Jahren ein, die zu einem großen Teil von der Coronapandemie geprägt waren, um Pfarrgemeinde lebendig werden zu lassen. Sie zeigt ebenso, dass ein Abschied aus dem Gremium kein Abschied vom Engagement innerhalb des Pfarreilebens bedeuetet und plant im Rahmen des Sachausschusses Feste und Feiern auch weiterhin z.B. Auslfüge für die Pfarrei mit.

Allen drei sei herzlich Danke gesagt für Ihr Engagement und ihren so wertvollen Dienst für ein lebendiges Pfarreileben und die kirchliche Gemeinschaft.

Verabschiedung PGR 2022 1

Verabschiedung PGR 2022 3

von links: PGR-Sprecherin Resi Grünberger, Karoline Spring, Hanni Zierer, Pfarrer Clemens Voss

 

(Text und Fotos: Veronika Laußer)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.