Anmerkungen zum Vortrag der Lesungen

Zugriffe: 2689

Worauf kommt es beim Vortrag an?

Stimme: Eine tragfähige, resonanzreiche Stimme, die durch Wohlklang und Präsenz den Kirchenraum füllen kann
Sprache: Eine sorgfältige und gut verständliche Aussprache, das richtige Lesetempo, passende Betonungen und Pausen an der richtigen Stelle
Sprecherische Gestaltung und Hörerkontakt: Ein Lesevortrag, der den Charakter und die Stimmung eines Textes zum Ausdruck bringen und den Gottesdienstbesuchern vermitteln kann

 

Anmerkungen zum Vortrag

  • Die fett hervorgehobenen Worte sind die Worte, auf die es im Satz ankommt. Sie müssen nicht unbedingt betont werden, aber freilich kommt es gerade auf diese Worte beim Vortrag an!
  • Einteilung in so genannte „Sprechzeilen“: wenn in der nächsten Zeile der Text eingerückt weiter geht kann man mit der Stimme ruhig oben bleiben; wenn die nächste Zeile wieder ganz vorne beginnt geht zum aktuellen Zeilenende ein Sinnzusammenhang zu Ende und man kann mit der Stimme nach unten gehen.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.